Www.fitnesscare.online

Home » Music

TONI DER HÜTTENWIRT 21 - HEIMATROMAN

Based on 5 reviews.
4.0/ 4.0 - 2 reviews

Author:

Publisher: MARTIN KELTER VERLAG

Number Of Pages:

publication Date:

Language: ALEMÁN

ISBN-13: 9783863775612


This site currently has over a thousand free books available for download in various formats and you can read it on your PC or Smartphone.

*Free signup required to download or reading online TONI DER HÜTTENWIRT 21 - HEIMATROMAN book.

Category : Music
  • Description
  • About Author
  • Reviews (0)

Diese Bergroman-Serie stillt die Sehnsucht des modernen Stadtbewohners nach einer Welt voller Liebe und Gefühle, nach Heimat und natürlichem Leben in einer verzaubernden Gebirgswelt. Toni der Hüttenwirt hat in Anna seine große Liebe gefunden. Für ihn verzichtete Anna auf eine Karriere als Bänkerin und managt an seiner Seite die Berghütte.Antonius Baumberger parkte sein Auto auf dem kleinen Parkplatz neben dem Touristenbüro. Er nahm den großen braunen Umschlag vom Beifahrersitz und ging hinein. »Grüß Gott, Herr Baumberger! Sie können gleich durchgehen. Der Chef erwartet Sie schon.« Die freundliche junge Dame im Dirndl hinter der Theke zeigte ihm den Weg zum hinteren Büro, in dem Florian Sodermann als Leiter des Touristenbüros seinen Dienst versah. Der Hüttenwirt klopfte an und trat ein. »Grüß dich, Toni! »Grüß Gott, Florian! I bin ein bisserl spät dran. I bin net so schnell von daheim losgekommen. Die Anna und meine Mutter, die haben noch geredet und geredet. Da wollt i net drängeln. I bin dem Himmel dankbar, daß die beiden sich so gut verstehen. Meine Mutter, die freut sich so, wenn die Anna und i zusammen von der Berghütte runterkommen. Des is ja selten genug.« »Du hast mit der Anna wirklich einen Schatz gefunden, Toni. Die Anna, die kann zupacken und mit deinen Eltern ist sie auch ein Herz und eine Seele. Ich hab leider noch net so viel Glück gehabt. Aber lassen wir das und kommen wir zur Sache. Hast du die Fotos dabei?« Toni gab Florian den Umschlag. Florian legte Foto neben Foto auf seinem Schreibtisch aus. »Da ist ja eines schöner als das andere! Da fällt mir die Auswahl schwer. Was hast du dir gedacht, Toni? Welches gefällt dir am besten?« Toni deutete sofort auf eines der Bilder. Darauf stand er neben Anna auf der Terrasse ihrer Berghütte. Neben ihnen saß Alois, der ehemalige Hüttenwirt, auf der Bank und rauchte Pfeife.